Montag, 8. April 2013

Wagner Praline Pharisäertrüffel 16g


Wagner Praline Pharisäertrüffel 16g
Wagner Praline Pharisäertrüffel 16g
Ein Pharisäer ist ein Getränk, das einer Überlieferung nach auf der nordfriesischen Insel Nordstrand entstanden sein soll. Es wird in einer becherartigen hohen Tasse serviert und besteht aus kräftigem Kaffee, Würfelzucker, 4cl braunem Rum und etwas Schlagsahne. Die Bestandteile werden nicht verrührt. Zu jener Zeit amtierte dort ein asketischer Pastor, in dessen Gegenwart die Friesen keinen Alkohol genießen durften. Bei der Taufe des sechsten oder siebten Kindes des Bauern Peter Johannsen servierten sich die listigen Friesen selbst das oben erwähnte Getränk. Die Sahnehaube verhinderte dabei, dass der Rum im heißen Kaffee verdunstete und es nach Alkohol roch. Der Pastor bekam dieses Getränk ebenfalls, allerdings ohne Rum. Als er die List irgendwann doch entdeckte, soll er ausgerufen haben: "Oh, ihr Pharisäer!" Der Pharisäer wird auch heute noch sehr gerne getrunken. In Anlehnung daran entstand der Pharisäertrüffel aus dem Hause Wagner.


Geschmack
Geschmack
Die Hülle dieser Praline besteht aus einer mäßig süßen, edelherben Schokolade. Es ist ein deutliches Knacken zu hören, wenn man in die Praline hineinbeisst. Die Unterseite der Praline ist leicht mit weißer Schokolade überzogen, die den Geschmack jedoch nur unwesentlich beeinflusst. Die Füllung der Praline besteht aus einer halbfesten, süßen Masse, bei der deutliche Noten von Rum wahrgenommen werden können. Näher am Kern der Füllung befindet sich eine weitere, etwas weichere Masse, die ebenfalls süß ist und Aromen von Kaffee enthält. Der Kern selber ist mit flüssigem Rum gefüllt.


Zutaten
Zutaten
Zucker, Kakaobutter, Kakaomasse, Vollmilchpulver, Wasser, Butter, Glukose, Rum, Feuchthaltemittel Sorbitol, Kaffee, Feuchthaltemittel Invertase, Emulgator Lezithin, Vanille, Aroma.


Maße
Maße
Die Praline besitzt eine Länge von cirka 3,5cm, eine Breite von cirka 2,8cm, eine Höhe von cirka 2,8cm und ein Gewicht von cirka 16g.


Links
Links

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen